Coronavirus (pixabay.de)² (c) pixabay.de

Corona-Virus: aktuelle Informationen

Coronavirus (pixabay.de)²
Datum:
Mo. 26. Juli 2021
Von:
Harald Brouwers, Pastoralreferent

Der Kirchenvorstand hat die Inzidenzstufe „0“ im Hygienekonzept aufgenommen.

Bei der Inzidenzstufe „0“ gibt es keine Begrenzung der GottesdienstbesucherInnen und auch die Registrierung ist nicht mehr notwendig. Wir empfehlen die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene- und Maske). Da in den Gottesdiensten wieder gesungen werden darf, bitten wir Sie weiterhin Maske in der Kirche zu tragen. Dies gilt auch für Beerdigungen.

Ab der Inzidenzstufe „1“ gelten wieder die bekannten Regelungen zu der maximalen Gottesdienstbesucherzahl (Bettrath: 74, Neuwerk: 68, Uedding: 42), der notwendigen Registrierung, der vorgegebene Sitzordnung (Mindestabstandes von 2 Metern) und das durchgehende Tragen eines Mund-Nasenschutzes (FFP2 oder medizinisch). Bitte beachten Sie hierzu unser Hygienekonzept in den Schaukästen.

Bei Beerdigungen gelten die gleichen Maßnahmen wie bei den Gottesdiensten an Sonn- und Feiertagen. Beerdigungen sollten ab der Inzidenzstufe „1“ im kleinsten Familienkreis stattfinden, denn in unseren Kirchen ist die maximale Teilnehmerzahl von 25 Personen erlaubt.

Unsere Pfarrbüros sind weiterhin für Besucher zu den gewohnten Öffnungszeiten am Nachmittag geöffnet. Am Vormittag bleiben die Pfarrbüros nur telefonisch unter 02161 4696969 erreichbar. Um unser Pfarrbüro in Bettrath zu besuchen, nutzen Sie bitte die Parkmöglichkeiten am Pfarrheimplatz an der Tulpenstraße 50, da aufgrund der Baumaßnahmen der Kirchplatz zu meiden ist.

Unsere Pfarrheime bleiben zunächst bis Ende August geschlossen.

Die Kerzenkapelle von St. Mariä Himmelfahrt ist montags bis freitags 9.00-17.00 Uhr zum Gebet geöffnet. In Bettrath ist die Kirche freitags 15.30-17.30 Uhr zum Gebet geöffnet.

 


Die konkreten Maßnahmen und die Erklärung zum Datenschutz zur Registrierung der Gottesdienstbesucher finden sie hier im Download.

Registrierungsformular für Gottesdienstbesucher zum Vorausfüllen.

Wenn Sie Gottesdienste im Internet mitfeiern möchten, können Sie dies über (das Kölner) Domradio live tun. Den Domradio-Player finden Sie auf unserer Seite "Gottesdienste".
Auf der Homepage des Bistums finden Sie weitere Links zur Übertragung von Gottesdiensten.
Die Fülle der verschiedenen Streaming-Angebote ist groß, deswegen bietet die Katholische Fernseharbeit auf ihrer Internetseite www.kirche.tv eine Übersicht, wo sie auf alle gottesdienstlichen Streaming-Angebote im Fernsehen und Internet verweist.
Auch die Region Mönchengladbach bietet eine Übersicht der Gottesdienst- und Gebetsangebote von Hausgottesdiensten und Streaming-Möglichkeiten sowie Hilfsangeboten.

 

Alle Informationen des Bistums zur Corona-Krise finden Sie auf der Homepage des Bistums.

 

Harald Brouwers, Pastoralreferent