Fahne Ukraine (c) pixabay.de

„Das unsägliche Leid der Menschen in der Ukraine darf niemanden gleichgültig lassen“

Fahne Ukraine
Datum:
Do. 3. März 2022
Von:
Markus Toelstede, Harald Brouwers

Spendenmöglichkeiten

Wenn Sie spenden möchten, können Sie Hilfswerke, die vor Ort und den Flüchtenden helfen mit einer online-Spende unterstützen:

www.caritas-international.de

DRK online-Spenden

Sie können auch für die Flüchtlinge hier vor Ort spenden:
DE67 3506 0190 1010 6940 82
(Evang. Friedenskirchengemeinde MG, Bank für Kirche und Diakonie,
Kennwort: Spende Flüchtlingshilfe Ukraine 3. Bezirk,
für Spendenquittung: Name und Adresse)

 

Unsere Gedanken sind in diesen Tagen bei den Menschen die den Krieg nun am eigenen Leibe spüren müssen, die in Angst um Leib und Leben sind und große Not durchleiden müssen.

Für Sie können wir beten:

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.
Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.
Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben. (GL 19,4)

Markus Toelstede, Gemeindereferent