Heib, Hermann-Josef (H. Hoffacker) (c) H. Hoffacker

Trauer um Hermann-Josef Heib

Heib, Hermann-Josef (H. Hoffacker)
Datum:
Mo. 2. Jan. 2023
Von:
Harald Brouwers

Im Dezember mussten wir leider von Hermann-Josef Heib Abschied nehmen. Mit seinen Torten und Pralinen sowie seinem Engagement in der Gemeinde Bettrath und unserer Pfarrei hat er sich für Leib und Seele seiner Mitmenschen eingesetzt. Wir sind traurig und denken gerne an ihn, der bis zuletzt vor allem im Begräbnisdienst vielen Angehörigen Trost aus seinem Glauben geben konnte.

Lange Zeit war er in den Gremien Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand in Bettrath tätig und vor allem lag ihm die Ökumene am Herzen, die er immer unterstützte. Noch Ende November wurde er für 25 Jahre als Sänger im Kirchenchor geehrt. Den Dienst des Wortgottesdienstleiters machte er voller Freude, denn mit seinen Worten und Texten begeisterte er viele. Besonders in seinen Gedichten hat er seine Gedanken und seinen Glauben ausgedrückt, so zum Beispiel:

 

Trostgedanken

 

Ein Stern hat aufgehört zu leuchten,

der Glocke Ton klingt dumpf und tief,

ein Mensch beendet heut sein Leben,

den Gott einst in dies Leben rief.

 

Schwer fiel der Abschied aus dem Leben,

schwer ist die Trennung zu verstehn,

doch er/sie wird nur voraus uns eilen,

einst werden wir uns wiedersehn.

 

Bis dahin wissen wir uns all geborgen,

in Gottes guter Vaterhand,

es lebt der Mensch jetzt ohne Sorgen,

weil er/sie dort Gott und Frieden fand.

 

Und die Erinnerung bringt wieder

was wir gemeinsam in der Welt,

erlebt, geschafft und uns gelungen,

dort wo uns Gott einst für bestellt.

 

Wenn wir vertrauen Gottes Worte,

„ich lebe und bin euch nicht fern",

dann wird uns Glaube Hoffnung geben,

es leuchtet auch ein erloschner Stern.