Weiberfastnacht in der Seniorenstube Neuwerk

2019 Seniorenstube Neuwerk - Karneval 00 (G. Buschhüter) (c) G. Buschhüter
2019 Seniorenstube Neuwerk - Karneval 00 (G. Buschhüter)
Fr, 22. Mär 2019
Christel Mixdorf

Immer donnerstags treffen sich 43 Senioren zum Kaffeetrinken, Spielen, Klönen,  Singen und manches mehr im Pfarrheim. Da ist es doch wunderbar, dass die Musik zu Weiberfastnacht auch immer am Donnerstag spielt. Ein altbewährtes Ereignis für die Senioren also. Aber was war in diesem Jahr los? Keine Vorbereitungen warfen ihre Schatten voraus, von keinem heimlichen Üben von Reden in der Bütt hörte man. Einzige Information: „Nächsten Donnerstag wie immer, aber bitte in Kostümen!“ Entsprechend neugierig eilten alle herbei. Erster Blick bestätigte: Der Saal ist geschmückt wie immer, Joe mit der Musik ist auch da, also betrachten wir uns selbst und unsere Kostüme. Man hätte eine Misswahl organisieren können. Alle hatten sich karnevalistisch herausgeputzt.

Donnerstags ist immer Torte angesagt, aber heute stand Zaziki auf dem Tisch. Zu welcher Torte sollte das passen? Clown Günter Buschhüter klärte uns auf: „Heute gibt es Fingerfood!“ Schon strömte das Betreuerteam aus und servierte Brötchen, Frikadellen (noch warm) und Gürkchen alles mehrfach und kleingehalten und passend dazu wurde neben dem üblichen Kaffee und Wasser auch noch Bier mit oder ohne Alkohol angeboten. Überraschung, Überraschung! Hierzu passte dann ja auch Zaziki! Lange Zeit war es erstaunlich still. Es wurde gegessen und genossen und das natürlich bei Joes musikalischer Untermalung und vorsichtigem Mitsingen, das dann immer lauter wurde.

Auch Büttenreden waren angesagt. Wilma Tives belustigte alle mit einem Vortrag übers Essen und einem Tatsachenbericht, der in jeder Strophe mit dem Ausspruch endete: „... und da guckst du mal wie sie/er guckt!“. Nun waren alle in der Stimmung, Joes Aufforderung zu folgen, aufzustehen und „die Hände zum Himmel zu heben“. Der anschließenden Polonäse konnte sich auch Pastor Biste nicht entziehen, der durch seine Anwesenheit als Gast die Zahl der männlichen Vertreter auf 3 erhöhte und sichtlich Freude dabei hatte.

Dann kam Tanja Krappen ins Spiel als Borussia-Fan, der die selbstverfassten Verse immer mit dem Spruch beendete, „...und das Runde gehört in das Eckige!“ Als Zugabe konnten wir sie noch bei einem Vortrag als Hexe erleben. Anne Nilgen beglückwünschte Günter Buschhüter in ihrem Vortrag zu seinen vielfältigen Ideen und Talenten, uns immer wieder zu erfreuen

Wie in jedem Jahr spendeten wir für die caritative Arbeit für Kinder in Mönchengladbach, die unserer Musiker Joe Hill seit Jahren im Rahmen vom Charity Kinderhilfswerk leistet, durch eine Sammlung 150 €.

So ging mit viel Spaß und Musik sowie einer guten Tat ein weiterer Nachmittag der Senioren im Pfarrheim zu Ende. Was werden wir noch alles in diesem Jahr erleben, wenn unter Leitung von Inge und Günter Buschhüter immer solche Überraschungen bereitgehalten werden?  

2019 Seniorenstube Neuwerk - Karneval

Fr, 22. Mär 2019
17 Bilder